PostHeaderIcon Neue Sicherheitsbestimmungen am Flughafen

Der Sofia Airport arbeitet bei unveränderten Zeitplänen mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen, die am 18. Juli 2012 eingeführt wurden. Der Zugang zu den Terminals ist erleichtert, die ankommenden Passagiere dürfen wieder abgeholt werden. Immer noch aber gilt das Verbot zur Bergleitung der Abreisenden.

Die Fahrbahn vor dem Terminal 2 ist offen für den Autoverkehr. Die Gäste der Stadt können die Buslinie 84 schon wieder benutzen. Die Taxis und die Autos dürfen vor dem Passagierterminal nur zum Ein-oder Aussteigen der Passagiere halten. Die Rampe vor der Abflughalle des Terminals 1 ist immer noch für den Autoverkehr gesperrt. Die ankommenden Passagiere können ein Taxi an den Schaltern der Taxizentrale „OK Supertrans“ für sich bestellen.

Trotz der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen bleibt der Zeitplan auf dem Sofia Flughafen unverändert. Die Passagiere müssen mindestens 2 Stunden vor der fahrplanmäßigen Abfahrt am Flughafen sein.

Die Flughafen Behörden rechnen mit dem Verständnis der Passagiere auf die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung ihrer Sicherheit. Die neuen Sicherheitsbestimmungen sind nach dem Anschlag auf israelische Urlauber auf dem Flughafen in Burgas eingeführt worden. Der Flughafen von Burgas wurde nach dem Anschlag geschlossen, und alle Flüge nach Varna umgeleitet. Zurzeit ist aber die Situation ruhig, und die Touristen können das sonnige Wetter und ihre Urlaubszeit am Schwarzen Meer genießen. Strengere Sicherheitsbestimmungen werden uns jedoch noch einige Zeit begleiten.

PostHeaderIcon Aktuelle Passagierzahlen Anfang 2012

Eine neue Statistik, veröffentlicht auf der Hauptseite des Flughafen Sofia, zeigt gute Ergebnisse für das erste Quartal 2012. Die Anzahl der Passagiere im ersten Quartal 2012 beträgt insgesamt 775 288. Im Vergleich zu der Passagierzahl im gleichen Zeitraum des Jahres 2011 hält das Niveau an. Die Passagierzahl des internationalen Linienverkehrs sind 686 328, oder mit 3 Prozent mehr als im ersten Quartal des Vorjahres.

Die nationale Fluggesellschaft Bulgaria Air zeigt einen Anstieg an Passagieren von 6,6 Prozentpunkten gegenüber 2011, während ausländische Fluggesellschaften, die Linienflüge von Sofia durchführen, einen Anstieg von 2 Prozent erzielten. Die Passagierzahl betrug auf den Inlandsflügen Sofia-Varna-Burgas 25 677. Aufgrund der Schließung des Flughafens in Varna lag ihre Zahl rund 35 Prozent weniger als im Zeitraum Januar – März 2011. Die meisten Passagiere sind Kunden der Fluggesellschaft Bulgarian Air, Wizz Air, Lufthansa, Austrian Airlines, easy Jet.

Der bedeutendste Anstieg zeigt sich in der Business-Aviation-Sektor, wo die Zahl der Flüge um 11 Prozent erhöht ist, und die Passagierzahl mit 52 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Im ersten Quartal des Jahres 2012 sind auf Sofia Airport insgesamt 10 230 Flugzeuge gelandet und gestartet und landeten, oder mit 900 weniger als im gleichen Zeitraum des Jahres 2011. Das Ergebnis erklärt sich durch die geringere Anzahl der Charterflüge, durch die wenigere Flügen auf nationalen Strecken und durch die Bankrott-Erklärung der Malev Hungarian Fluggesellschaft und die nicht geführten geplanten Flüge.

Im März 2012 sind auf dem Flughafen Sofia insgesamt 3 614 Flugzeuge gelandet und gestartet, und die gesamte Zahl der bedienten Kunde beträgt 273 463.

PostHeaderIcon Jahresstatistik 2011 für den Flughafen Sofia

Der Flughafen Sofia beendete das Jahr 2011 mit einem Rekord von 3 474 993 Passagieren und so mit einer Erhöhung der bedienten Passagiere im Vergleich zum Vorjahr von 5,4 Prozent. Am Terminal 1 sind 945 063 ankommenden und abfliegenden Passagieren bedient. Für Terminal 2 beträgt diese Zahl 2 528 025.

Mit einer Gesamtzahl von 200 085 Passagieren kennzeichnen sich die inneren Fluglinien mit dem höchsten durchschnittlichen Jahreswachstum. Dieser Indikator hat eine bemerkenswerte Zunahme von 53 Prozent im August im Vergleich zum gleichen Monat des Jahres 2010 erreicht. Im letzten Quartal des Jahres 2011 wurde ein negativer Trend der Kennziffer durch die Aussetzung der direkten Flüge nach Varna wegen Reparatur des Flughafens verzeichnet.

Die regelmäßigen Fluglinien zeigen auch eine Zunahme von 6 Prozent im Vergleich des vorigen Jahres. Im Jahr 2011 gehören zu den regelmäßigen Flugstrecken 50 Destinationen, die von 26 Fluggesellschaften bedient wurden, darunter 6 Billigairline. Die Charterflüge nach 17 Destinationen wurden von 10 Fluggesellschaften zu bedient. Frachtflüge wurden auch während des ganzen Jahres durch 4 Fluggesellschaften bedient.

Für das ganze Jahr 2011 sind am Flughafen Sofia insgesamt 47 153 Flugzeuge gelandet und abgeflogen. Im Vergleich zum Jahr 2010 zeigt sich dadurch eine Erhöhung von 0,2 Prozent.

Im letzten Monat des Jahres 2011 beträgt die Anzahl der angekommenen und abgeflogenen Gäste des Sofia Flughafens 259 969. Am 17 Dezember starteten die traditionellen Charterflüge von Großbritannien und Russland nach Bulgarien, bedient durch die Fluggesellschaften Thomson Airways, Thomas Cook Airlines, Rossiya Airlines und der Bulgarian Airlines, um die Skitouristen zu bedienen.

PostHeaderIcon Flughafen Sofia mit neuen Rekordzahlen

In den ersten neun Monaten des Jahres 2011 konnte die Betreibergesellschaft des Flughafen Sofia mit 2.698.145 ankommenden und abfliegenden Passagieren eine Zunahme von 6.6 % verglichen mit dem Vorjahreszeitraum verkünden.

Das Angebot an Flügen nahm merklich zu, die großen Sofia anfliegenden Airlines Bulgaria Air, Wizz Air, und Lufthansa, aber auch die für Sofia unbedeutenderen Fluggesellschaften NIKI (eng mit AirBerlin kooperieren), AeroSvit, Air France, and Turkish Airlines weiteten ihre Flugpläne aus. Auch die Auslastung der Maschinen nahm zu, Die Zahl der Passagiere, die innerbulgarische Flüge absolvierten, nahm mit 9 Prozent überproportional stark zu.

Flughafen Sofia Terminal 2

Zwischen Januar 2011 und September 2011 wurden am Flughafen Sofia 36.142 Flugbewegungen festgestellt, eine Zunahme um 2,4 Prozent.

Auch die Menge an abgewickelter Luftfracht stieg an. Ein Wachstum von 7 % konnte in diesem Bereich errechnet werden – das Gesamtvolumen für den Zeitraum betrug 11,539 Tonnen.

 

Die wichtigsten Airlines für den Flughafen Sofia waren (in dieser Reihenfolge): Bulgaria Air, Wizz Air, Lufthansa, Austrian Airlines und easyJet. Beliebteste Destinationen waren London, Wien, Paris, Varna und Madrid

 

PostHeaderIcon Flughafen Plovdiv – Konkurrenz bei Billigflügen

Der Flughafen Sofia ist der dominierende Airport in Bulgarien. Nennenswert waren bisher außer dem Hauptstadtflughafen bestenfalls noch die beiden Flughäfen Burgas und Varna. Diese werden vor allem im Sommer von vielen Chartergesellschaften angeflogen. Varna und Burgas sind die beiden größten bulgarischen Küstenstädt, und in der Nähe befinden sich auch gleichzeitig zwei der beliebtesten Reiseziele für internationale Bulgarien-Urlauber: Der Sonnenstrand bei Burgas und der nördlich von Varna gelegene Goldstrand. Die beiden Urlaubsflughäfen werden im Winter jedoch kaum angeflogen, und deshalb kann man sie nicht als Konkurrenz für den Flughafen Sofia bezeichnen, der das ganze Jahr im Flugplan der größeren Fluggesellschaften zu finden ist.

Immer wichtiger sind für den Flughafen Sofia dabei die Billigflieger geworden, die sich auch in Osteuropa steigender Beliebtheit erfreuen. Hier sind zwei Linien zu nennen: die ungarische Wizzair – und mit einigem Abstand die britische Fluglinie Easyjet. Wizzair konnte sich aufgrund eines ständig zunehmenden Flugaufkommens zur Nummer zwei nach der staatlichen bulgarische Bulgaria Air entwickeln und ist damit auch der dominierende Billigflieger.

Die irische Fluglinie Ryanair bezeichnet sich gerne als Europas Billigflieger Nummer eins, bisher machte sie jedoch einen großen Bogen um Bulgarien. Das ändert sich gerade – jedoch nutzt Ryanair hierzu nicht den Flughafen Sofia, sondern den ca. 130 Kilometer entfernten Flughafen Plovdiv. Plovdiv, die zweitgrößte Stadt Bulgariens, befindet sich im südlichen Zentrum Bulgariens und hat einen großen Einzugsbereich. Ryanair unterhält derzeit Flüge nach London (Großbritannien) und Bergamo (Italien, in der Nähe von Mailand). Als dritte Fluglinie wird im November Frankfurt Hahn angeflogen – damit entsteht die erste Linienverbindung zwischen dem Flughafen Plovdiv und einem deutschen Airport. Auf Wizzair fliegt den Flughafen Hahn von Sofia aus an – zwei Linienflüge auf den gleichen Flughafen sollten zu einem harten Preiswettkampf führen.

Es darf vermutet werden, dass sich Ryanair aus Kostengründen gegen den Hauptstadtflughafen entschieden hat. Üblicherweise bevorzugen die Iren abgelegene Provinzflughäfen, anders als beispielsweise der deutsche Billigflieger Germanwings. Wizzairs Strategie scheint irgendwo dazwischen angesiedelt zu sein. Wir werden sehen, ob nach Ryanair noch weiter Billigflieger Plovdiv in ihr Flugnetz aufnehmen – und ob Plovdiv möglicherweise versuchen wird, Billigflieger vom Flughafen Sofia abzuwerben.

PostHeaderIcon Quatar Airways fliegt bald Sofia an

Ab dem 14. September 2011 wird Qatar Airways den Flughafen Sofia in sein Flugprogramm aufnehmen. Qatar Airways ist die nationale Fluggesellschaft des Staates Qatar am persischen Golf. Sie zählt mit einem jährlichen Passagierwachstum von durchschnittlich 30 Prozent zu den am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften weltweit. Von ihrem Drehkreuz Doha aus bietet Qatar Airways Verbindungen zu weltweit über 90 Zielen in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, auf dem indischen Subkontinent, im Fernen Osten, in Australien sowie Nord- und Südamerika an.

Qatar Airways ist eine von nur sieben Fluggesellschaften, die im renommierten Skytrax-Ranking für Qualität und Service mit fünf Sternen ausgezeichnet wurden und damit die Maximalbewertung erhielten.

Die Fluggesellschaft wird Flüge zwischen Doha und Sofia an vier Tagen in der Woche anbieten – Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag. Die Flüge werden in Sofia um 15:30 Uhr landen und um 17:30 Uhr nach Doha abfliegen (Terminal 2) Hierzu wird eine 144-sitzige Maschine vom Typ Airbus 320 eingesetzt werden.

Während der Berliner Touristikmesse ITB erklärte der CEO von Qatar Airways, Akbar Al Baker, das insgesamt drei neue Linien ins Flugprogramm aufgenommen würden, wobei die Zielsetzung der Expansion von Quatar Airways fortgesetzt würde. Der Flughafen Sofia gewinnt somit eine der bekanntesten internationalen Fluglinien und kann sich zu einer Drehscheibe für Flüge nach Doha entwickeln.

 

 

 

“We are happy that a five-star airline, such as Qatar Airways, has chosen Sofia Airport to strengthen its presence on the Eastern European market. The new scheduled route will facilitate passengers with convenient connections not only to the Gulf Area, but also to other Eastern destinations of its constantly developing network”, stated Sofia Airport’s Executive Director, Asen Tanchev.

PostHeaderIcon Wizzair erfolgreich am Flughafen Sofia

Die Billigfluglinie Wizzair kann auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurückblicken. Die ungarische Airline, die insbesondere in Osteuropa aktiv ist, konnte im vergangenen Jahr einen Zuwachs von 23 Prozent bei der Anzahl der transportierten Passagiere verzeichnen, insgesamt wurden 9,6 Millionen Menschen befördert.

Überdurchschnittlich wuchsen hierbei die Verbindungen vom Flughafen Sofia aus: Mit 735.000 konnte ein Plus von 34 Prozent verzeichnet werden. Wizzair fliegt von Sofia/Bulgarien aus 13 unterschiedliche Ziele in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Italien, Frankreich, Großbritannien und Spanien an.

Wizzair Flugzeug

Wizzair Flugzeug in der Luft (Quelle:Wizzair.com)

Derzeit operiert die Airline mit 34 Airbus A320-Flugzeugen, die auf zwölf Stammflughäfen stationiert sind, dazu zählt auch der Flughafen Sofia. Im April sollen auch Belgrad und Vilna als sogenannte Hubs dazustoßen. Somit setzt Wizzair seinen internationalen Expansionskurs ungestört fort und kann als Nummer eins unter den Billigfliegern, die in Osteuropa Ziele anfliegen, betrachtet werden.

Die bulgarische Wirtschaft und die vielen jungen Bulgarinnen und Bulgaren, die im westeuropäischen Ausland studieren oder arbeiten, profitieren von den günstigen Flügen. Aber auch der populärer werdende Städtetourismus wird durch die immer zahlreicher werdenden Verbindungen gefördert und hat Sofia zu einem beliebten Reiseziel werden lassen.

PostHeaderIcon Flughafen Sofia wieder mit steigenden Passagierzahlen

Im Sepmtember 2010 wurden am Flughafen Sofia insgesamt 4.228 Flugbewegungen erfasst. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist dies ein Zuwachs um 8,2 Prozent. Die Zahl der Passagiere, die den Flughafen Sofia nutzten, stieg im September gegenüber dem Vorjahr sogar um 9,6 Prozent auf nun 310,120.

Im gesamgten dritten Quartal 2010 wurden am Flughafen 2,530,540 Fluggäste abgefertigt, gegenüber dem Vergleichsraum in 2009 ein Plus von 4,5 Prozent, so der Flughafenbetreiber. Bessere Zahlen also in jeder Hinsicht.

Zwei neue Fluglinien nahmen Sofia in ihr Liniennetz auf: Pegasus Airlines and Ural Airlines. Die Pegasus Airlines fliegt den Sabiha Gökçen Airport in Istanbul an, während  Ural Airlines mit Ekaterinburg  die Hauptstadt der russischen Region Ural ansteuert. Nicht zuletzt durch diese neuen Verbindungen erwartet der Flughafen Sofia im laufenden Jahr einen neuen Passagierrekord – die Krise scheint zumindest hier überwunden zu sein.

PostHeaderIcon Lufthansa feiert Jubiläum: 40 Jahre Sofia

Die größte und traditionsreichste deutsche Fluglinie Lufthansa konnte vor einigen Tagen ein Jubiläum feiern. Seit nunmehr 40 Jahren fliegt die Lufthansa den Flughafen Sofia an. Grund genug, um aus diesem Anlass eine kleine Feier zu veranstalten.

Am 8. Juni 2010 wurden zahlreiche Gäste zum Flughafen eingeladen, unter anderem  der bulgarische Transportminister Aleksandar Tsvetkov, der deutsche Botschafter in Bulgarien Matthias Höpfner sowie der Generaldorektor der bulgarischen Zivilluftafahrtbehörde, Tilko Petrov. Auch der Geschäftsführer der Lufthansa Technik in  Sofia und weitere hochrangige Vertreter sowie Journalisten wohnten der Veranstaltung bei.

„Optischer Höhepunkt“ waren Lufthansa-Flugbegleiterinnen, die in den Uniformen von 1970 gekleidet waren. Seit die Lufthansa den Flughafen Sofia 1970 mit einer einzigen Verbindung in ihren Flugplan aufnahm, hat sich einiges getan. Nicht zuletzt das Ende des Ost-West-Konflikts und der bulgarische  EU-Beitritt führten zu einem stark gewachsenen Interesse an Flügen nach Sofia. Heute fliegt die Lufthansa von Sofia mit wöchentlich 41 Flügen die deutschen Metropolen Frankfurt, Düsseldorf und München direkt an.

During the press conference held in Terminal 2, Mr. Tamur Goudarzi-Pour – General Manager for Central Europe, Lufthansa Group presented the Company’s achievements and future development plans. He noted the place of Bulgaria in the Carrier’s growth strategy and expressed gratitude to all customers and partners.

PostHeaderIcon Flughafen Sofia: Alles nach Plan

Der Flughafen Sofia arbeitet wieder planmäßig. Nach den turbulenten letzten Tagen musste am vergangenen Dienstag nur noch ein Flug der Lufthansa abgesagt werden. Heute scheinen alle Flüge planmäßig stattfinden zu können. Somit hielten sich die Flugausfälle in Sofia noch in Grenzen, anders als etwa in Großbritannien, das am stärksten vom isländischen Vulkanausbruch betroffen war.

Wichtiger Hinweis!
Verehrte Besucher der Seite www.Flughafen-Sofia.de.
Bei diesem Projekt handelt es sich nicht um die offizielle Website des Flughafen Sofia!
Wir versuchen hier lediglich, nützliche Informationen rund um Flugverbindungen nach Sofia und Bulgarien zusammenzustellen.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Die Redaktion
Meinungen

“Ihr Internetauftritt ist eine sinnvolle Ergänzung zur Website des Sofia-Airport - und das in deutscher Sprache!”

5 von 5 Sternen von Gunnar F. aus Dortmund
Vielflieger