Urlaub Sandanski

PostHeaderIcon Mehr Passagiere abgefertigt

Erneut kann über eine Zunahme an Passagieren am Flughafen Sofia berichtet werden. Man kann ein Anstieg von 7.5% mehr bediente abfliegende und angekommene Passagiere (320 117) im Oktober feststellen. Mit Fluglinien vom Terminal 2 sind 67 Prozent die Flughafenpassagiere geflogen und die restlichen 33 Prozent vom “alten” Terminal 1.

Die internationalen Flüge machen 95 Prozent des Passagierverkehrs des Flughafens der bulgarischen Hauptstadt aus. Wir stellen fest, dass es eine Zunahme von 10Prozent im Vergleich mit demselben Monat des vorigen Jahres mit 302 724 bediente Passagieren gibt. Mit den Inlandsflügen sind 1 608 Personen geflogen, was 18% weniger als Oktober im letzten Jahr ist.

Flugbewegungen

Insgesamt können an abfliegenden und gelandeten Flugzeuge im Oktober 3180 gezählt werden, das ergibt ein Wachstum von 4,6% gegenüber dem Vorjahr. Der Anstieg von 6 Prozent für die internationalen Flüge wird von einer großen Anzahl von Flügen ausländischer Fluggesellschaften nach Sofia beeinflusst.

Cargosituation

Die Anzahl der abgefertigten Post- und Lastsendungen im Oktober beträgt 1822 Tonen  – im Vergleich mit 2013 – 1488 Tonen in deutlicher Zuwachs um 22 Prozent. Die Vergrößerung den Volumen ist eine Folge von mehreren zusätzlichen Cargoanbietern im letzten Monat.

PostHeaderIcon Airshow am 11. Oktober 2014

Unter dem Motto “ТОВА СМЕ НИЕ!” (So sind wir!) veranstaltet die Bulgarische Luftwaffe anlässlich ihres 102. Jubiläums eine Airshow auf dem Flughafen Sofia. Maschinen der Typen Su 25, Mig 21, Mig29 und viele weitere kommen zum Einsatz und führen diverse Flugmanöver, inklusive simulierter Luftkämpfe, vor. Auch Fallschirmspringer und Kunstflieger kommen zum Einsatz.

Die Airshow am Flughafen Sofia beginnt am Samstag, 11. Oktober 2014, um 13.oo Uhr.

Hier ein kleines Video, das extra für die Veranstaltung erstellt wurde. Der Eintritt zur Airshow ist frei! Die Anreise für Zuschauer erfolgt über die Botevgradsko Shose (also nicht über den klassischen Anreiseweg zum Flughafen von Süden, wo sich die Terminals befinden, sondern von der Nordseite). Hier stehen Parkplätze zur Verfügung, alternativ kann auch die Buslinie 78 zur Anreise genutzt werden. Die Flugzeuge werden nördlich der Flugbahn ausgestellt. Der Flugbetrieb wird durch die Airshow vermutlich nicht beeinträchtigt, zumindest liegen uns keine entsprechenden Informationen vor.

Video der Bulgarischen Air Force

 

Weitere Informationen (in bulgarischer Sprache) findet man auf der Sonder-Website zur Airshow:

http://airforce.mod.bg/bg/

Alle Fans der Luftfahrt können sich auf eine abwechslungsreiche Veranstaltung freuen!

 

Update 14.10.2014: Hier gibt es Fotos und Videos der Airshow in Sofia.

Viel Spaß damit!

PostHeaderIcon Im ersten Halbjahr 2014 zweistelliges Wachstum bei Passagierzahlen

Mehr Passagiere nutzen den Flughafen Sofia

Für das erste Halbjahr 2014 sind 1.838.148 Passagiere am Flughafen gestartet oder gelandet, oder 200.000 mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Ein zweistelliges Wachstum von 11% im Jahresvergleich zeigt der Personenverkehr auf internationalen Linien, die durch die neuen Destinationen hinzugefügt sind, um den Flugplan für Flughafen Sofia und zusätzliche Frequenzen, die Mehrheit der Routen, bedienen zu können.

Die Passagiere am Flughafen Sofia für den Zeitraum von den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 zeigen einen Anteil von fast allen Fluggesellschaften der regelmäßigen Fluglinien, indem ein Wachstum weisen Flugfirmen wie Bulgaria Air, Wizz Air, Air Berlin, Lufthansa, easyJet, Turkish Airlines, LOT und Alitalia auf. Diese Tatsache ist aufgrund der erhöhten wöchentlichen Frequenzen auf den Strecken von Trägern wie Wizz Air, die ständig neue Ziele in ihr Flugnetzwerk von Sofia Flughafen einfügt.

Insgesamt 71 422 Passagiere waren auf inländischen Linienflügen von Sofia nach Varna und Burgas (8%) für das erste Halbjahr 2014. Die Zahl der organisierten Touristen durch Flughafen Sofia für den gleichen Zeitraum blieb auf dem Vorjahresniveau.

Neue Fluggesellschaften und Ziele

Seit dem Anfang des Zeitplans für Sommer 2014 Fluggesellschaft startete Air Serbia Linienflüge in die serbische Hauptstadt Belgrad. Am 16. Mai 2014 eröffnete Wizz Air eine direkte Linie von Sofia nach Malmö – Kopenhagen. Während der Sommermonate bedient die italienische Airline Mistral Air die Linie Sofia – Catania. Unter anderen attraktiven Angeboten für den Sommer sind weitere Flüge nach Barcelona zu finden, die der europäischen Low-Cost-Carrier Vueling, ab der zweiten Jahreshälfte betreiben wird.

Top Destinationen

Die bevorzugten Ziele für das erste Halbjahr 2014 sind London, Wien, Rom, Mailand, Berlin. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 starteten und landeten in Flughafen Sofia insgesamt 20.506 Flugzeuge, eine Zunahme von 4,3% im Jahresvergleich. 10% mehr Flüge wurden auf regelmäßige internationale Routen durchgeführt. Auf den inländischen Fluglinien ist einen Rückgang von 8% für das erste Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr zu erkennen, während die organisierten Charterflüge auf gleichem Niveau wie des Vorjahres bleiben. Weniger spezialisierte Frachten wurden im Berichtszeitraum als Folge des reduzierten Flugplans der Frachtintegratoren durchgeführt.

Cargo wächst weiter

Eine Zunahme von 4,5% der verarbeiteten E-Mails an Flughafen Sofia zeigen die Daten für das erste Halbjahr 2014 im Vergleich zur Vorperiode. Die Gesamtmenge der verarbeiteten Post beträgt 8421 Tonnen. Mit 2% sind die Frachten erhöht, die auf internationalen Strecken durchgeführt wurden.

Juni – plus in allen Indikatoren

Im Juni 2014 hat Flughafen Sofia positive Ergebnisse in allen Indikatoren des Flugverkehrs gezeigt. Im vergangenen Monat war die Zahl der abgeflogenen und gelandeten Flugzeuge 3814 (7,4%), die Gesamtzahl der Passagiere – 349.705 (13,4%) und das Volumen der verarbeiteten Post – 1519 (+4 %).

PostHeaderIcon Direkte Flüge von Sofia nach Belgrad

Neue Möglichkeit für alle Passagiere am Flughafen Sofia. Ab 31.03.2014 gibt es direkte Flüge von Sofia nach Belgrad. Die Flüge werden von der serbischen Fluggesellschaft „Air Serbia“ realisiert.

Der Flughafen Sofia ist um eine weitere Flugverbindung reicher geworden! Das erste Flugzeug der serbischen Fluggesellschaft wurde am 31. März 2014 mit Wasser-Salut am Flughafen Sofia begrüßt. Gäste der Feiern waren Danail Papazov – bulgarischen Transportminister, seinem serbischen Kollegen Aleksandar Antich, CEO von Flughafen Sofia – Hristo Shterionov, Slobodan Stamenkovich – Handelsdirektor von Air Serbia.

Die Flugverbindung zwischen Bulgarien und Serbien war 15 Jahre nicht mehr bedient worden. Der Transportminister sagte, dass jährlich bis 30 000 fliegende Passagiere mit Air Serbia erwart werden können.

Flughafen weiter auf Wachstumskurs

Die neue Destination ist im Zusammenhang mit den andere große europäischen Städten – Roma, Kopenhagen, Paris, Amsterdam, Prag, Milan, Stockholm, Düsseldorf, Berlin, Moskau, Zürich und Brüsse – zu sehenl. Es ist eine Chance nicht nur für die touristischen Reisen, sondern auch für das Business-Klima. Die Flugzeuge von Air Serbia sind ATR 72 und fliegen im Richtung Sofia (um 16.10h) – Serbien und Serbien – Sofia (um 15.40h) jeden Tag.

Der CEO von Flughafen Sofia erwartet für 2014 mehr als 3,7 Millionen Reisende, was wäre eine Erhöhung mit 8 %. Seine Hoffnungen sind für eine gute und langfristige Partnerschaft zwischen bulgarische Flughafen und serbische Fluggesellschaft. Die Mitarbeitern von Flughafen Sofia sind sehr zufrieden mit der neue direkte Richtung. Das Grund ist, dass alle Bemühungen ein positives Resultat ergeben. Im Moment gibt es eine bessere Organisation und mehr qualitative Bedienung.

Nach der Statistik sind im Februar 2014 258 709 Passagiere abgefertigt worden, was einer Erhöhung von 9% entspricht.

PostHeaderIcon Sofia Flughafen mit höherer Instrumentenlandesystem-Kategorie (ILS)

Der Flughafen in Sofia ist nun für einen höheren Standard von Landungen zugelassen worden. Dies erfolgte, nachdem das Staatsunternehmen ‘Lufttransportkontrolle’ und die Flughafen Sofia AG ein Verfahren eingeführt haben, das den Anflug und die Landung der Flugzeuge bei Mindestsicht von 75 Metern ermöglicht. Gemäß dem Instrumentenlandesystem entspricht das der Kategorie III B. Die neuen Regeln sind am 14. November 2013 (Donnerstag) um 02.00 Uhr in Kraft getreten.

ILS ist ein bodenbasiertes System, das den Piloten bei Anflug und Landung mittels zweier Leitstrahlen, Landekurs (Information über Kurs) und einem Gleitpfad (Information über Höhe) unterstützt. Der Pilot kann die Signale auf einem Anzeigegerät (VOR-ähnlicher Empfänger mit zusätzlichem horizontalem Zeiger) verfolgen, das an einen ILS-Empfänger angeschlossen ist.

Sofia erfüllt Norm für Kategorie III – Typ B

Das neue Verfahren wird die Anzahl der Flugzeuge reduzieren, die bei schlechtem Wetter für Landung und Abflug zu Ausweichflugplätzen umgeleitet werden müssen. Auf diese Weise können Unannehmlichkeiten für Passagiere und Fluggesellschaften vermieden werden, ohne Auswirkungen auf die Tarife und Service-Gebühren. Um seine Kategorie zu erhöhen, ersetzte der Flughafen Sofia den Stahlzaun im sensiblen Bereich durch einen strahlendurchlässigen Zaun von faserverstärkten Polymeren. Er ermöglicht die Landung in sehr dichtem Nebel und verhindert die externe Verzerrung (Zerstreuung, Ablenkung) der Strahlen von der Landung-Antenne.

Welche Kategorien gibt es?

Die Kategorie III ist in drei Typen unterteilt – A, B und C. Kategorie III – Typ B erlaubt die Landung bei einer Sichtbarkeit von 75 m. Die bisherige Kategorie III A erlaubte es den Piloten, bei schlechten Wetterbedingungen mit Sichtbarkeit 200 Meter zu landen. Die letzte Kategorie III C ermöglicht die Landung sogar in Fall einer Nullsicht.

Nur wenige Flughäfen der Welt sind unter schlechten Sichtverhältnissen auf Kategorie III B betrieblich. Damit eine Landung laut Anweisungen des Instrumentenlandesystems Kategorie III B ausgeführt wird, muss das Flugzeug speziell ausgestattet und die Crew (Besatzung) genügend qualifiziert sein. Allerdings können der Pilot und die Fluggesellschaft in bestimmten Situationen eine Entscheidung zur Aufhebung der Landung treffen, weil sie für das Sicherheitsniveau zuständig sind.

PostHeaderIcon Positive Impulse für die Wirtschaft in Bulgarien – der Flughafen der Hauptstadt wächst weiter!

Die Anzahl der abgefertigten Post- und Lastsendungen hat sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2013 (Januar bis September) um 6,3 Prozent im Vergleich mit 2012 erhöht. Auch die Zahl der Cargoflüge ist verglichen mit dem Vorjahr gestiegen, sie nahm um 11 Prozent zu. 2 677 321 ankommende und abfliegende Passagiere wurden am Sofia Flughafen abgefertigt.

Das sind gute Zahlen, auch wenn die Zahl der Fluggesellschaften klein ist. Die Statistik ist, was die Anzahl der Passagiere angeht, mit dem Vorjahr vergleichbar. Es kamen insbesondere mehr Passagiere mit den Fluggesellschaften Bulgaria Air, Easyjet, Turkish Airlines, Wizz Air und Air Malta.

Die Zahl der ankommenden und abfliegenden Flugzeuge betrug 30 674 (-9,3 %). Einen Rückgang gibt es hier im Feld der Charterflüge und bei den Inlandsflügen. Aber man kann eine Erhöhung bei den Cargoflügen bemerken. Diese stiegen um 2 Prozent gegenüber dem vergangenen Jahr.

Flughafen Sofia Terminal 2

Flughafen Sofia Terminal 2

Welche Airline ist der Champion?

Der Leader in der Klassierung für meistens Flüge von und nach Sofia von Januar bis September 2013 ist Bulgaria Air. Danach kommen Wizz Air, Lufthansa, Austrian Airlines und Easy Jet. Die Reisenden sind von Sofia aus am meisten nach London, Wien, Mailand, Paris und Frankfurt geflogen.

Monat September 2013 stärker als September 2012

Am Flughafen Sofia (Terminal 1 und Terminal 2) sind im letzten Monat 326 822 Passagiere bedient worden. Das ergibt ein Wachstum von 1,3 Prozent im Vergleich mit demselben Monat des letzten Jahres. 3 618 ist die Zahl der abfliegenden und ankommenden Flugzeuge, aber das ist weniger als September 2012 (3937). Die Zahl der bearbeiteten Cargosendungen erhöhte sich dagegen um 2,1 Prozent.

PostHeaderIcon Neuer Terminal am Flughafen von Varna

Der langersehnte zweite Terminal am Flughafen von Varna wurde eröffnet. Die Investition kostet 75 Mil. Leva. Der neue Passagierterminal wurde 20 Monate lang gebaut, und er verfügte über eine Fläche von 20 000 Quadratmetern und ist damit drei Mal größer im Vergleich zum alten Terminal in Varna. Im Februar 2012 wurde die komplett renovierte Lade-und Startbahn des Flughafens von Varna eröffnet – rechtzeitig zur Urlaubssaison 2013!

Danail Papazov, der Minister für Verkehrs, Informationstechnologien und Kommunikationen von Bulgarien, akzentuierte, dass in den letzten zwei Jahren über 150 Mil. Leva für den Bau der beiden neuen Terminals in Varna und Burgas investiert wurden. Der zweite Terminal in Burgas wird auch bald geöffnet werden.

Der neue Passagierterminal ist die zweite große Investition innerhalb der letzten eineinhalb Jahre durch das Fraport Twin Star Airport Management, das deutsch-bulgarische Konsortium des weltbekannten Flughafenoperators Fraport AG und des bulgarischen Logistikunternehmens BM Star, das den Konzessionswettbewerb für die Flughäfen Burgas und Varna-die Gateways zur bulgarischen Schwarzmeerküste – gewonnen hat.

Bulgaria Air fliegt regelmäßig innerbulgarische Flüge vom Flughafen Sofia nach Varna. Daneben wird Varna vor allem in der Urlaubssaison in den Monaten Mai bis September von internationalen Charterlinien angeflogen.

PostHeaderIcon Was Neues auf dem Flughafen von Sofia?

Im Sommer bietet der Flughafen von Sofia für seine Kunden attraktive Neuigkeiten. Direktflüge vom Sofia Flughafen nach Kiew gibt es wieder ab dem sechsten Juli. Dreimal pro Woche – jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag fliegt die Fluggesellschaft Wizz Air Ukraine die Strecke von Sofia nach Kiew (Zhulyany). Die Einstellung der direkten Flüge in die ukrainischen Hauptstadt zum Beginn des Jahres führte zur Unzufriedenheit unter Touristen und Geschäftsleuten. Die ukrainische Fluggesellschaft führt ganzjährig Flüge von Sofia nach 14 Destinationen durch, und im Herbst wird sie ihre erste Fluglinie außerhalb Europas öffnen – nach Dubai.

Auf dem Höhepunkt des Sommers 2013 bietet Flughafen Sofia neue Möglichkeiten für die Touristen, die Barcelona besuchen möchten. Die spanische Billigfluggesellschaft Vueling bietet ab 24. Juni 2013 Flüge in die Hauptstadt von Katalonien, die als Urlaubsziel auch unter Bulgaren immer beliebter wird.

Seit der letzten Woche des Monat Juni gibt es wieder Direktflüge von Sofia in die Hauptstadt von Ungarn. Die regelmäßigen Flüge auf der Route Sofia-Budapest werden mit einer Maschine vom Typ Airbus 319 mit 132 Sitzplätze bedient. Viermal pro Woche-Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag fliegt Bulgaria Air nach Budapest.

Attraktive Preise für deutsche Touristen zu den Urlaubsorten am Schwarzen Meer bietet am Terminal 1 des Flughafens Sofia die beiden Billigflieger easy Jet und Wizz Air an. Die jährliche Anzahl der  über das “alte”  Terminal 1 abgefertigten Passagiere betrug im vergangenen Jahr 466 157 von insgesamt 927 041 Passageren.

PostHeaderIcon Flughafen Sofia, Statistik für den Zeitraum Januar-September 2012

Ab Januar bis September 2012 wurden am Flughafen Sofia 2 689 132 ankommende und abfliegende Passagiere bedient. So bleibt trotz der geringer gewordenen Anzahl der Fluggesellschaften der Passagierverkehr unverändert im Vergleich zu demselben Zeitraum des vergangenen Jahres aufgrund des gemeldeten Anstiegs in der Passagierzahl bei Bulgarin Air, Wizz Air, NIKI, Austrian Airlines, Turkish Airlines und eazyJet.

Insgesamt beträgt die Anzahl in den ersten neun Monaten dieses Jahres der gelandeten und gestarteten Flugzeuge aus dem Flughafen Sofia 33 812. Ein Rückgang ist nur bei der Anzahl der Chartflüge und Inlandsflüge zu merken. Wachstum von 11 Prozenten wird bei der Business Aviation und von 5 Prozent bei den Frachtflügen gemeldet.

Aeroflot Flughafen Sofia

Aeroflot am Flughafen Sofia

Der Flughafen Sofia verzeichnete ab Januar bis September 2012 ein Zuwachs von 3,3 Prozent in der Menge der verarbeitenden Fracht-und Postgüter. In diesem Zeitraum ist die Anzahl der Frachtflüge mit 17 Prozenten höher als im Jahr 2011.

Bulgaria Air weiter die Nummer eins

In den ersten neun Monaten des Jahres 2012 ist Bulgaria Air auf dem Topplatz in der Rangliste der bezüglich der Passagieranzahl danach kommen in der Platzierung Wizz Air, Lufthansa, Austrian Airlines und easyJet. Bevorzugt wurden London, Wien, Paris, Mailand und Varna als Zielort.

PostHeaderIcon Neue Sicherheitsbestimmungen am Flughafen

Der Sofia Airport arbeitet bei unveränderten Zeitplänen mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen, die am 18. Juli 2012 eingeführt wurden. Der Zugang zu den Terminals ist erleichtert, die ankommenden Passagiere dürfen wieder abgeholt werden. Immer noch aber gilt das Verbot zur Bergleitung der Abreisenden.

Die Fahrbahn vor dem Terminal 2 ist offen für den Autoverkehr. Die Gäste der Stadt können die Buslinie 84 schon wieder benutzen. Die Taxis und die Autos dürfen vor dem Passagierterminal nur zum Ein-oder Aussteigen der Passagiere halten. Die Rampe vor der Abflughalle des Terminals 1 ist immer noch für den Autoverkehr gesperrt. Die ankommenden Passagiere können ein Taxi an den Schaltern der Taxizentrale “OK Supertrans” für sich bestellen.

Trotz der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen bleibt der Zeitplan auf dem Sofia Flughafen unverändert. Die Passagiere müssen mindestens 2 Stunden vor der fahrplanmäßigen Abfahrt am Flughafen sein.

Die Flughafen Behörden rechnen mit dem Verständnis der Passagiere auf die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung ihrer Sicherheit. Die neuen Sicherheitsbestimmungen sind nach dem Anschlag auf israelische Urlauber auf dem Flughafen in Burgas eingeführt worden. Der Flughafen von Burgas wurde nach dem Anschlag geschlossen, und alle Flüge nach Varna umgeleitet. Zurzeit ist aber die Situation ruhig, und die Touristen können das sonnige Wetter und ihre Urlaubszeit am Schwarzen Meer genießen. Strengere Sicherheitsbestimmungen werden uns jedoch noch einige Zeit begleiten.

Wichtiger Hinweis!
Verehrte Besucher der Seite www.Flughafen-Sofia.de.
Bei diesem Projekt handelt es sich nicht um die offizielle Website des Flughafen Sofia!
Wir versuchen hier lediglich, nützliche Informationen rund um Flugverbindungen nach Sofia und Bulgarien zusammenzustellen.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Die Redaktion
Meinungen

“Ihr Internetauftritt ist eine sinnvolle Ergänzung zur Website des Sofia-Airport - und das in deutscher Sprache!”

5 von 5 Sternen von Gunnar F. aus Dortmund
Vielflieger